Die Jungen18 vom MJK lieferten sich am vergangenen Wochenende ein packendes Derby gegen TTV DJK Herten/Disteln. Am Ende schaffte man es gegen den Tabellenzweiten einen Punkt in der MJK-Arena zu behalten.

Im Doppel mussten Leon Stier/Fabian Schneider eine 0:3 Niederlage gegen Fabian Nadrowski/Tom Kugler einstecken. Die Einzel liefen bis zur Halbzeit ausgeglichen. Manuel Bussen gewinnt mit 11:4, 11:3, 17:15 und Leon Stier verliert in drei Sätzen. Fabian Schneider lieferte sich dann eine sehr spannende Partie mit Tom Kugler. Fabian führte dann schon mit 2:1 Sätzen und hatte in den folgenden zwei Sätzen etwas Pech und verlor diese leider. Leon Stier konnte in seinem zweiten Einzel überzeigen und einen 3:0 Sieg gegen Matti Kuberka einfahren. Zur Halbzeit lagen die MJkler mit 2:3 in Rückstand.

In der „zweiten Halbzeit“ waren dann die MJK Jungs einen Tacken besser und zeigten Nervenstärke. Mit Distelns Fabian Nadrowski hatten die MJKler Manuel Bussen und Fabian Schneider einen starken Gegner vor der Brust und konnten Ihn trotz guter Leistung nicht überlisten. Die anderen drei Spiele von Fabian Schneider, Leon Stier und Manuel Bussen gingen alle über die volle Distanz von 5 Sätzen. Hier zeigten die MJkler sehr gute Nerven und konnten alle drei Partien für sich entscheiden.

Die Jungs freuten sich natürlich riesig über den Punktgewinn. Für das Jungen18 Team geht es dann erst wieder am 07.03.2020 weiter, dann ist die DJK Germ.  Lenkerbeck zu Gast in Herten.