Leon Stier 02

Gegen Olympia Bottrop verloren die Jungs vom MJK knapp mit 4:6 Punkten.

Ein Unentschieden wäre durchaus möglich gewesen, dieses wurde in den Doppeln verspielt.

Das Duo Leon Stier/Fabian Schneider verlor Ihre Partie nämlich ganz knapp im Entscheidungssatz.

Dann zogen die Gastgeber aus Bottrop erstmal davon. Leon Stier und Silas Hirschmann verlieren mit 0:3 und 1:3 Sätzen. In seinem zweiten Spiel siegt dann Leon Stier mit 11:7, 11:3, 11:8 doch die folgenden zwei Einzel von Fabian Schneider (6:11, 10:12, 12:14) und Silas Hirschmann (13:15, 8:11, 10:12) gingen ganz knapp verloren. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Hertener bereits mit 1:5 Punkten in Rückstand und starteten dann die Aufholjagt. Nacheinander siegten Fabian Schneider, Leon Stier und Silas Hirschmann. Somit stand es vorm letzten Spiel des Tages nur noch 4:5. In diesem Spiel konnte Fabian Schneider jedoch nicht viel ausrichten gegen die Nr. 1 aus Bottrop und verlor.

Die MJK Jungen 18 liegen weiter auf einem guten Mittelfeldplatz.

Christoph Fischer
Die 2.Mannschaft des MJK Herten zeigte eine souveräne Leistung gegen Union Lüdinghausen und siegte mit 9:3 Punkten.

Die Tabellenführer aus Herten schlugen von Anfang an konzentriert auf. Durch die gewohnte Doppelstärke konnten die Hausherren mit 2:1 in Einzel gehen. Lediglich das Duo Sura/Fischer verlor Knapp im Entscheidungssatz.

In den Einzeln ging es dann munter weiter. Nacheinander konnten Nico Breda, Dennis Rother, Sascha Sura und Andre Zöffel ohne Satzverlust Ihre Spiele gewinnen du den Vorsprung auf 6:1 ausbauen.

Das untere Paarkreuz schwächelte dann. Christoph Fischer und Alex Antoniadis verloren beide Ihr Einzel mit 1:3 Sätzen.  Zur Halbzeit führten die MJKler mit 6:3 Punkten.

In der zweiten Einzelrutsche mussten sich die Hertener dann etwas mehr ins Zeug legen. Nico Breda zeigte Nervenstärke und siegte im Entscheidungssatz. Dennis Rother und Sascha Sura machten im Anschluss durch zwei gute Spiele das 9:3 Endergebnis perfekt.

Das Team steht weiter unangefochten an der Tabellenspitze. Am kommenden Wochenende steht mit Westkirchen ein Team aus dem Tabellenkeller auf dem Tagesplan.

Sascha Detert

 

Eine klare 9:0 Klatsche verteilte die 3.Mannschaft des MJK Herten gegen Arminia Ückendorf.

Knapp wurde es eigentlich nur im Doppel von Schubert/Knappmann welches erst im Endscheidungssatz gewonnen wurde. Ansonsten war das Spiel fest in MJK Händen. Nach nicht einmal 1,5 Stunden Spielzeit haben die Hertener mit 27:4 Sätzen und 9:0 Punkten den Sprung von den Abstiegsplätzen geschafft.

Unterkategorien

Trikot 2019

Tabellenstand

Facebook

facebook

Spieltage