Beitragsseiten

 1.Mannschaft: Die erste Mannschaft zwei Neuzugänge zu vermelden. Markus Palka kommt aus Erkenschwick, sowie Sascha Podjaski aus Luxemburg, den es beruflich nach NRW verschlagen hat. Dadurch schien die Mannschaft ausgeglichene und besser besetzt zu sein für die neue Seria. Palka im oberen Paarkreuz und Podjaski in der Mitte. Mit beiden Neuzugängen erhofften wir uns gute Resultate und eine erfolgreiche Saison. Am Ende der Saison verspielte man leider aus mehreren Gründen den Aufstieg in die NRW-Liga. Dennoch wurde eine sehr gute Saison gespielt mit lediglich insgesamt nur 2 Niederlagen.

Holger Schreiber verließ den Verein erneut nach nur einem Jahr. Am Ende der Saison war man sich einig, dass der Verbleib in der Verbandsliga doch was Positives für die Zukunft sei. Team: Benj. Homann, Palka, Podjaski, Bernd Homann, Rother, Schreiber, M. Czempiel.

2. Mannschaft: Unsere zweite Mannschaft mit Kapitän Sascha Sura musste über die gesamte Saison um den Klassenerhalt in der Landesliga bangen. Nach mehreren guten Ergebnissen, aber auch vielen Ersatzgestellungen gelang jedoch der ersehnte Klassenerhalt in der Landesliga. Wir waren froh, dass die Liga gehalten wurden und freuten uns auf die neue Saion. Team: Sura, Breda, Zöffel, Hoffmann, Schubert, Rogalski

3. Mannschaft: Der 3.Mannschaft gelang der direkte Aufstieg in die Bezirksliga als Tabellenzweiter. Besonder Kapitän und Urgestein des MJK - Uwe Knappmann hatte einen großen Anteil dran. Aber auch die gesamte Mannschaft spielte eine überragende Saison. Am Ende krönte man sich mit dem Aufstieg. Insgesamt 18 Siege und nur 3 Niederlagen standen auf dem Papier. Team: Vortmann, Golik, M. Fanenbruck, K. Fanenbruck, Detert, Knappmann.

4. Mannschaft: Die Mannschaft um Kapitän Marcel Pikosch sorgte in der 1.Kreisklasse für Furore. Sie verlor lediglich 4 Spiele, dagegen standen 16 Siege. Das bedeutete der verdiente Aufstieg in die Kreisliga. Alle in der Mannschaft spielten eine souveräne Saison und positive Bilanzen. Christoph Czempiel verlor gar nur 1 Spiel in der gesamten Saison. Nils Behncke verlor auch nur 3 Spiele. Der Neuzugang Rajan Nagarajah spielte direkt eine gute Saison. Nach ein paar Jahren Pausen hat er beim MJK Herten wieder angefangen und für Begeisterung mit seinem Spielstil gesorgt. Team: C. Czempiel, Behncke, Branz, P. Sawicki, Pikosch, Freiberg, Giudica, Nagarajah

5. Mannschaft: Der Aufstieg in die 2.Kreisklasse gelang eindrucksvoll und beachtlich. Lediglich 1 Spiel wurde in der gesamten Spielzeit verloren. Hier war der Trainingsfleiß aller und der Wille aufzusteigen deutlich zu erkennen. Sascha Zöffel hatte im Team die Zügel in der Hand und ebnete den Weg zum Erfolg. Team: Turek, S. Zöffel, Strube, Rischer, R. Stier, O. Sawicki, Schmitz

6. Mannschaft: Auch die 6. Mannschaft um Kapitän Ingo Jülicher konnte einen ungefährdeten Aufstieg in die die 1.Kreisklasse feiern. Insgesamt gab es in der gesamten Serie nur 3 Niederlagen. Der Erfolg lag im gesamten Trainingsfleiß aller. Team: Jülicher, R. Stier, Hein, O. Sawicki, Hengstermann, Schmitz, Magga.

Damen: Die Mannschaft stieg trotz Moral und Neuzugang Kellermann-Fischer Als Tabellenelfter direkt in die Bezirksliga ab. Die Verbandsliga war in diesem Jahr einfach zu stark laut Julia Schmitz. Da auch M.Stöck nicht mehr spielte, musste oftmals im Paarkreuz aufgerückt werden und das konnte die Damenmannschaft letztlich nicht mehr komplensieren. Dennoch wird man positiv in die neue Saison starten. Team: Kroll, Stöck, Höhne, Schmitz, Rolof-Rokker, Kellermann, Stachowiak, Wilms

A-Schüler: Der Hype mit vielen neuen Kindern setzt sich weiterhin fort. Leider konnten noch keine Erfolge verbucht werden. Die Kids werden weier fleißig trainieren, um bald die ersten Früchte zu ernten. Am Ende wurde man letzter in der Tabelle. Team: Hein, Schweiberer, Bongers, Erhard, Kulla, Blotenberg, Jahnke, Magge

B-Schüler: Auch hier konnten "noch" keine Erfolge verbucht werden. Dennoch arbeitet mit den jungen Kids weiter. Die Trainer sind engagiert und legen die Grundsteine für die Zukunft.