News

Pflichtsieg für die „Vierte“

Veröffentlicht am Dienstag, 28. März 2017 15:33
Zugriffe: 275

G Giudica04
1. Kreisklasse – Die 4.Herren hatte beim letzten Heimspiel der Saison den TSSV Bottrop zu Gast und konnte mit 9:2 Siegen.

Damit hält sich die Mannschaft weiter die Tür für den Direktaufstieg offen. Gleich zu Beginn holten sich die Hausherren alle drei Doppel. Duo Eins mit Czempiel/Giudica (11:3; 11:5; 11:4) und Duo Zwei mit Sawicki/Pikosch (11:9; 11:7; 11:6) siegte locker in drei Sätzen. Knapper wurde es beim Duo Behnke/Freiberg – mit einem 3:11; 11:4; 11:7; 6:11; 11:7 wurde das Spiel knapp gewonnen.

 

Die Führung konnte dann im oberen Paarkreuz durch Siege von Christoph Czempiel (3:0) und Nils Behnke (3:1) weiter ausgebaut werden. Im mittleren Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt. Phillip Sawicki verlor zunächst den ersten Satz, wurde dann taktisch gut eingestellt und gewann die folgenden 3 Sätze locker. Bei Marcel Pikosch sah auch erstmal alles nach einem Sieg aus. Die Sätze Eins & Zwei gingen klar an den Hertener. Doch dann plötzlich kam der Einbruch und er verlor das Match im Entscheidungssatz. Als dann im unteren Paarkreuz die Spiele von Giudica (3:1) und Freiberg (3:0) an Herten gingen, führte man zur Halbzeit mit 8:1 Punkten.

Den „Sack zumachen" sollte dann eigentlich Spitzenspieler Christoph Czempiel, doch der bis dato ungeschlagene MJKler musst seine erste Niederlage der Saison mit 2:3 Sätzen hinnehmen. Den Schlusspunkt konnte dann aber Nils Behnke am Nebentisch klar machen. Mit einer soliden Leistung bezwang er seinen Kontrahenten mit 11:4, 11:6, 9:11; 11:7 und sicherte dem MJK den Gesamtsieg.