Helferliste Stadtmeisterschaften

butane BBQ grill BWWir brauchen wieder fleißige Helfer für unsere Stadtmeisterschaften!

Bitte unbedingt hier eintragen! (oder oben rechts über das Menü!)

 

 

   

News

Kein Erfolg für MJK IV

Veröffentlicht am Donnerstag, 28. September 2017 08:39
Zugriffe: 529

C Czempiel02
Kreisliga - Trotz einer guten Leistung konnte das Team die 4:9 Niederlage gegen TTC Bottrop 47 nicht verhindern.

Die Mannschaft wusste von vornherein das es schwer werden würden, da mit Marcel Pikosch und Tobias Branz das komplette mittlere Paarkreuz ausfiel. Das spiegelte sich bereits in der Doppeln wieder. Lediglich das Doppel1 mit Czempiel/Nagarajah konnte einen klaren 3:0 Sieg einfahren. Doppel2 mit Behnke/Freiberg spielte stark auf. Gegen das Spitzendoppel der Gäste kämpfte sich das Duo in den Entscheidungssatz. Nach spannenden hin und her verloren die beiden knapp mit 13:15 Punkten.
Das neuformierte Doppel3 mit den Sawicki Brüdern kam nicht so richtig in Fahrt. Mit 8:11, 11:9, 7:11 und 8:11 hatten die beiden das Nachsehen.

Mit einem knappen 1:2 Rückstand ging es also in die Einzel. Im oberen Paarkreuz konnte Spitzenspieler Christoph Czempiel seine erste Partie klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Nils Behnke hatte es gegen die Bottroper Nr.1 da schon schwerer. Nach gewonnenen ersten Satz war man guter Hoffnung das der MJKler das Ding schaukeln wird. Doch zu früh gefreut. Die folgenden drei Sätze gingen relativ deutlich an den Gegner.
Im mittleren Paarkreuz war Phillip Sawicki sein Trainingsrückstand klar anzusehen. Mit 4:11, 8:11, 4:11 kam er relativ klar unter die Räder. Spannend wurde es dann bei Nagarajah. Die ersten beiden Sätze musste der MJKler knapp mit 9:11 abgeben. Den dritten Satz konnte er dann 11:9 gewinnen und im vierten Satz währte er beim Stande von 7:10 gleich 3 Matchbälle ab und rettete sich in den Entscheidungssatz, welchen er knapp mit 11:9 gewinnen konnte.
Im unteren Paarkreuz kamen dann Timo Freiberg und Oliver Sawicki zum Zug. Freiberg spielte locker auf und konnte mit einem 3:0 Sieg überzeugen. Oliver Sawicki hatte in seinem Spiel nicht viel Glück. Das Spiel war geprägt von vielen Kanten und Netzbällen des Gegners. Nachdem er im ersten Satz richtig gut gespielt hat verlor er diesen knapp durch einen Netzroller in der Verlängerung. Das brachte Ihn im zweiten Satz völlig aus dem Spiel, Folge war ein 2:11. Am Ende verlor er mit 1:3 Sätzen. Zur Halbzeit stand es 4:5 für die Gäste.

In der zweiten Einzelrutsche konnten die MJKler dann kein Pünktchen mehr einfahren. Christoph Czempiel hatte seinem Gegner nichts entgegen zu setzten und verlor mit 8:11, 8:11, 8:11. Ebenso erging es Phillip Sawicki. Der Kapitän wurde deutlich mit 7:11, 3:11, 2:11 überrumpelt. Spannender machten es nochmal Nils Behnke sowie Nagarajah. Beide kämpften sich bis in den Entscheidungssatz und verloren diesen knapp.

Nach dem Spiel war man auf Seiten des MJK schon etwas enttäuscht, hatte man doch ordentlich gespielt und durch Pech 2-3 Spiele abgeben müssen. Am kommenden Freitag fährt das Team zum TSC Dorsten und will dann wieder 2 Punkte einfahren.

Die Spiele im Überblick:

Czempiel/Nagarajah: 1:0
Behnke/Freiberg: 0:1
Sawicki/Sawicki: 0:1

Christoph Czempiel: 1:1
Nils Behnke: 0:2
Phillip Sawicki: 0:2
Umarajah Nagarajah: 1:1
Timo Freiberg: 1:0
Oliver Sawicki: 0:1

 

Bildquelle: www.Hertener-Allgemeine.de