News

MJK IV holt wichtigen Heimsieg

Veröffentlicht am Dienstag, 28. November 2017 10:53
Zugriffe: 653

T Branz02
Kreisliga: Die 4.Mannschaft erkämpfte sich gegen den Tabellenvierten aus Kirchhellen einen wichtigen 9:7 Heimsieg!

Vor dem Spiel ahnten die Hertener schon das es ein schwieriges Spiel werden würde. Wie schon oft mussten die MJKler auf 2 Stammkräfte verzichten, was es nochmals schwerer machen sollte.

Das Sieggewohnte Doppel 1 mit Czempiel/Nagarajah konnte auch an diesem Wochenende einen Sieg einfahren sowie das Doppel 2 mit Branz/Pikosch. Branz/Pikosch hatten dabei eine harte Nuss zu knacken. Nach einem 0:2 Rückstand drehte das Duo den Spies noch um und siegte mit 14:12 im Entscheidungssatz. Das Doppel Drei mit Turek/Freiberg musste mit 0:3 leider passen.

Der MJK führte nach den Doppel also mit 2:1 Punkten. Das obere Paarkreuz konnte den Vorsprung dann sogar weiter ausbauen. Christoph Czempiel siegte trotz katastrophaler Leistung noch knapp im Entscheidungssatz. Auch Tobias Branz konnte knapp mit 3:2 gegen die Nr.1 der Gäste gewinnen. Hierbei zeigte der Hertener eine Glanzleistung und spielte einfach klasse Bälle. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Marcel Pikosch verlor knapp mit 10:12, 14:12, 1:11, 9:11. Nagarajah hatte dagegen keine Probleme und rang seinen Gegner mit 11:4, 11:6, 12:10 nieder.
Ersatzmann Peter Turek erwischte einen schlechten Tag und hatte mit 0:3 Sätzen keine Chance.
Besser machte es Timo Freiberg. Durch einen 3:0 Sieg sicherte er dem MJK zur Halbzeit einen 6:3 Vorsprung.

Nachdem Christoph Czempiel im Spiel der „Einser" wieder unterirdisch spielte und mit 0:3 verloren hatte, konnten die Gäste nochmals verkürzen. Im Anschluss folgten drei spannende Matches welche das Spiel wohl entschieden haben. Tobi Branz zeigte auch in seinem zweiten Einzel Nervenstärke. Mit einen 13:11 im Entscheidungssatz sorgte er für den nächsten Zähler. Auch das Spiel von Marcel Pikosch ging über die volle Distanz. Den Entscheidungssatz konnte der Hertener mit 11:5 für sich entscheiden. Der achte Punkt und damit ein Unentschieden war nun schon gesichert. Doch natürlich wollten die MJKler nun den Sieg. Super knapp verpasste es Nagarajah den Deckel drauf zu setzten. In einem Hochklassigen Spiel verlor er knapp mit 11:5, 8:11, 18:20!, 11:3, 11:13. Der Hertener hatte im Entscheidungssatz beim Stand von 10:8 gar zwei Matchbälle welche er nicht nutzen konnte.
Das untere Paarkreuz ging dann klar an die Gäste – Zwischenstand 8:7.

Das Abschlussdoppel musste nun die Entscheidung bringen. Wieder spielten Czempiel/Nagarajah souverän auf. Mit einem 3:1 Sieg sicherten sie dem MJK den 9:7 Heimsieg und zwei wichtige Zähler zum Klassenerhalt.

Am kommenden Freitag geht es dann nach Horst-Emscher welcher in der Tabellenmitte angesiedelt ist. Anschlag ist 19:30 Uhr.