News

MJK II überrascht mit Kantersieg

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. März 2018 13:05
Zugriffe: 845

H Vortmann01Das Landesligateam sorgte mit einem glatten 9:0 Sieg über Gladbeck-Süd für gute Stimmung.

Damit hatte wohl niemand gerechnet, doch der MJK spielt in der Rückrunde der Landesliga wieder besser und sammelt seine Pünktchen. Nach der Hinserie waren die Hertener hoffnungslos mit 2 Zählern auf dem letzten Platz gestanden. Nun ist jedoch sogar noch der direkte Klassenerhalt zu schaffen.

Das haben die MJKler einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen Gladbeck-Süd zu verdanken.
In bestmöglicher Besetzung ging das Team in die Partie. Doppel 1 mit den Spitzenspielern Sura/Breda konnte mit 3:1 gewinnen. Ebenfalls mit 3:1 Setzten konnten Hoffmann/Schubert sowie Golik/Vortmann Ihre Doppel gewinnen.

Erstmalig in dieser Saison gingen die MJKler mit einer 3:0 Führung in die Einzel.
Im oberen Paarkreuz lieferten die Spitzenspieler Sascha Sura (3:1) und Nico Breda (3:0) zwei sehr gute Spiele ab und sicherten die nächsten zwei Zähler. Kurzen Prozess machte Jan Hoffmann mit seinem Gegenüber – 3:0. Andrzej Golik gewann am Nachbartisch mit 10:12, 11:3, 11:7, 11:9.
Im unteren Paarkreuz wurde es dann zum ersten mal richtig spannend. Holger Vortmann und Patrick Schubert mussten beide über die volle Distanz von 5 Sätzen. Vortmann setzte sich mit 11:7 im Fünften Satz durch und Schubert mit 11:6.

Nach gerade mal 2 Stunden war die Partie entschieden.

Bitter ist jetzt Natürlich das die Mannschaft gegen den Tabellen-Neunten aus Meiderich nicht antreten konnte und der Abstand geringer hätte sein können.
Am kommenden Sonntag muss die Mannschaft zum Drittplatzierten aus Reihnkamp und wer weiß, Vielleicht ist wieder eine Überraschung möglich!?