News

"Dritte“ muss weiter zittern

Veröffentlicht am Dienstag, 17. April 2018 13:13
Zugriffe: 448

Doppel Detert-Fane01
Das Bezirksligateam hätte gegen Bergkamen-Rünthe den Klassenerhalt sichern können, doch man verlor mit 3:9 und muss nun weiter Zittern.

Das letzte Wochenende mit dem Doppelspieltag verlief noch so zuversichtlich und nun kam der Dämpfer. Ohne Andre Zöffel und Alex Antoniadis ist es zusätzlich nochmal schwer geworden.
In den Doppeln konnte das Duo Rother/Detert mit 3:1 Sätzen gewinnen. Doppel 2 mit Fanenbruck/Sawicki hatte beim 0:3 keine Chance. Nagarajah/Pikosch siegten knapp im Entscheidungssatz.

Mit einem 2:1 Vorsprung ging es in die Einzel. Spitzenspieler Dennis Rother konnte dann durch einen knappen 3:2 Sieg den Vorsprung auf 3:1 erhöhen. Doch ab nun lief alles gegen den MJK. Alle Einzel in Folge gingen verloren. Dazu muss man jedoch sagen, dass von den 8 verlorenen Einzeln gleich vier erst im Fünften-Satz entschieden wurden.

Mit so einer deutlichen Niederlage hat auf Seiten der Hertener niemand gerechnet. Somit kommt es am letzten Spieltag gegen SuS Oberaden zum Showdown. Ein Sieg ist Pflicht um die Klasse zu halten, denn vom 6 – 10 Tabellenplatz kann noch jeder auf den Relegationsplatz fallen.