Helferliste Stadtmeisterschaften

butane BBQ grill BWWir brauchen wieder fleißige Helfer für unsere Stadtmeisterschaften!

Bitte unbedingt hier eintragen! (oder oben rechts über das Menü!)

 

 

   

1980/1981

Die sportliche Durststrecke ist überwunden. Es geht es wieder zurück in die Landesliga.

10. August 1980: Die ordentliche Mitgliederversammlung beschließt eine neue Vereinssatzung. Der Eintrag in das Vereinsregister beim Amtsgericht Münster wird beantragt.

September 1981:  Der MJK richtet das 1. Große Tischtennis -Turnier um den  Wanderpokal der Stadt Herten aus. Diese Veranstaltung wird in der Folge jedes Jahr  wiederholt und entwickelt sich zu einem festen Bestandteil im Kalender vieler Tischtennisspieler aus ganz Nordrhein Westfalen. Hochklassige Spieler zeigen in der Gesamtschule ihr Können.   

Dezember 1981: Der Eintrag in das Vereinsregister erfolgt. Der MJK Herten e.V. erhält somit eine eigene Rechtspersönlichkeit und das Finanzamt erkennt ihn als gemeinnützig an.

Die Jugendarbeit wird forciert. Die Schüler - und Jugendmannschaften gehören zu den besten Mannschaften im Kreis Recklinghausen. Auch die Herren- und die Damenmannschaft machen große Fortschritte.

 

1983/1984

Die Damen erringen die Meisterschaft in der Kreisliga und steigen dann in die Bezirksklasse auf. Bis auf die erste Herrenmannschaft, die sich mit Platz 5 in der Landesliga begnügen muss, steigen alle Mannschaften auf. Die „Zweite“ spielt jetzt in der Bezirksliga.

Der Jugendliche Peter Mevius qualifiziert sich zu den Westdeutschen Schülermeisterschaften. Der erst 14-jährige kehrt mit einem dritten Platz nach Herten zurück. Ein großer Erfolg für ihn persönlich und den Verein.

 

1984/1985

Sportlich geht es wieder abwärts. Gleich 3 Mannschaften schaffen es nicht ihre Klasse zu halten. Die 1. Mannschaft mit den Spielern um G. Otta, B. Homann, U. Dietz, U.  Knappmann, B. Mevius, R.. Stephanie, T. Hamm und D. Gronek wird  leider nur Drittletzter und steigt in die Bezirksliga ab.

Die erste Jugend mit Hagen Wessing, Uli Jeschke, Uli Roth und Heiko Roland wird Meister der Bezirks-Leistungsklasse und vertritt den Bezirk Münster auf Landesebene, wo sie gegen Wanne-Eickel verliert und gegen den Post SV Mühlheim nach grandioser Leistung ein 8:8 – Unentschieden holt und ausscheidet. Durch das sehr gute Training des damaligen Jugendleiters Gerd Otta platzieren sich auch die übrigen Nachwuchsmannschaften auf den vordersten Plätzen ihrer Ligen.  

Aus den ehemaligen aktiven Spielern wird eine Trimmabteilung gegründet. Die Spieler Ettmann, Pernak, Schürmann, Szumigala und Kiel  gewinnen zum ersten Mal die in Herten durchgeführten Meisterschaften für Hobby Teams.

 

1985/1989

1985: Der MJK feiert sein 25-jähriges Vereinsjubiläum.

Ein Highlight des Jubiläumsjahres ist der ausgerichtete Schaukampf der weltberühmten Spieler Desmond Douglas, Milan Orlowskie, Ulf Bengtsson, Ralf Wosik.

Eine Festwoche mit vielen Veranstaltungen in der Gesamtschule Herten krönt das Jubiläumsjahr.

1986 Die erste Mannschaft steigt wieder in die Landesliga auf. Die „Zweite“ spielt wieder in der Bezirksliga.

1987 Wieder qualifizieren sich Spieler aus dem MJK Nachwuchs für die Westdeutschen Meisterschaften. Peter Mevius und Uli Jeschke scheiden in ihrem letzten Jugendjahr bereits in der Gruppenphase aus. Uli Jeschke schafft es mit seinem Doppelpartner aus Ibbenbüren als krasser Außenseiter in das Doppel – Halbfinale und unterliegt dort in der Verlängerung des 3. Satzes.

1989 schaffen die Damen Martina Kroll, Christiane  Meyer, Kerstin Wozny, Anita Voelkel, Nicole Groell den Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Landesligamannschaft der Herren tritt zu diesem Zeitpunkt mit Uwe Knappmann, Martin Raudies, Michael Szudlarek, Peter Mevius, Uli Jeschke und Thomas Diener an. 

Die 2. Mannschaft wird durch Dieter Franken und Heiko Roland verstärkt. Außerdem spielen hier Dieter Gronek, Dieter Bomhold, Uwe Dietz und Wolfgang Beckmann.   

Die 1te Jugend spielt wieder in der Bezirksklasse (Gnaase,  Langer,  Urbanke, Dobrzewski) und die zweite Jugend in der Kreisliga.

Erstmalig wird eine Nachwuchsmannschaft des MJK durch ein sehr talentiertes Mädchen verstärkt. Verena Niesel spielt nicht nur eine erfolgreiche Bilanz im Jugendbereich. Sie gewinnt auch sehr viele Turniere auf Kreisebene, Bezirkseben und westdeutscher Ebene. Die Schüler spielen in diesem Jahr mit Tobias Voelkel, Pätzold, Marc Mühle, Verena Niesel, Daniel Szkudlarek.

 

   

Interesse...?  

Trainingszeiten:

Dienstag:
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugend und Schüler A
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr Herren und Damen

Donnerstag:
19.00 bis 22.00 Uhr Herren und Damen

Freitag:
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugend und Schüler A
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr Herren und Damen

Gäste sind immer herzlich Willkommen!!

Turnhalle der Willy-Brandt-Schule
Weddingstraße
45699 Herten

Anfahrt