Helferliste Stadtmeisterschaften

butane BBQ grill BWWir brauchen wieder fleißige Helfer für unsere Stadtmeisterschaften!

Bitte unbedingt hier eintragen! (oder oben rechts über das Menü!)

 

 

   

 

2009/2010

 

Der MJK meldet wieder 3 Mannschaften. Der talentierte Laslo Heyden wird als ehemaliger Jugendspieler in der 1. Mannschaft eingesetzt. Tobias Siepmann sammelt seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich.

Viel Verletzungspech kennzeichnet die Saison, so dass wenige Spieltage vor Saisonende sowohl die ersten beiden Herrenmannschaften als auch die Damenmannschaft in akuter Abstiegsgefahr sind.

Die erste Herrenmannschaft holt aufgrund sehr guter Leistungen in der Rückrunde noch viele Punkte und sichert sich schließlich am vorletzten Spieltag mit einem 9:4 über den Lokalrivalen TTV DJK Herten Disteln den lang ersehnten Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft erzittert sich ebenfalls am vorletzten Spieltag mit einem knappen 9:7 Sieg beim TuS 09 Erkenschwick, dem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, ein weiteres Jahr Bezirksklasse. Auch die Damen freuen sich schließlich die Verbandsliga gehalten zu haben.

Nur die dritte Mannschaft verfehlt das gesteckte Saisonziel und verpasst aufgrund häufiger Ersatzgestellungen den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Der Nachwuchsbereich erlebt ein durchwachsenes Jahr. Doch der Verein freut sich über die Entscheidung, dass Manfred Ettmann sich wieder im Nachwuchsbereich engagieren will und blickt hoffnungsvoll in die Zukunft.

Hervorzuheben sind (vor dem letzten Spieltag der Saison) die Leistungen von Marius Czempiel, der erstmalig in der Landesliga-Mitte eingesetzt, lediglich 2 Einzel verlor und so maßgeblich zum Klassenerhalt beitrug. In der 2. Mannschaft ragte das Doppel Pollmeier/ Jeschke heraus, dass vor dem letzten Spieltag noch ungeschlagen in der gesamten Saison ist (16:0).

 



2010/2011

 

Der MJK Herten trat in dieser Saison mit drei Herrenmannschaften an, einer Damenmannschaft und einer Jugend sowie einer Schülermannschaft.


1. Mannschaft:


Die erste Herrenmannschaft trat in dieser Saison nicht glücklich auf. Aufgrund vieler Ausfälle, bzw. Verletzungssorgen von Chistoph Stachowiak und Dennis Rother, musste man am Ende der Spielzeit in die nicht geglaubte Relegation (10. Platz). Die Mannschaften /Relegationspiele standen schon fest, jedoch bekam der Verein kurz vorher die Nachricht vom WTTV, dass die Relegationsspiele ausfallen. Da einige Mannschaften aus den oberen Ligen zurückzogen blieb die Mannschaft in der Landesliga. Hervorzuheben sind da auch einige  Spiele von Altmeister Günter Bergmann, der in seinen Einsätzen alles für den MJK gab und somit einen erheblichen Anteil daran hatte, das das Team in der Landesliga blieb. Natürlich war man froh, dieses Ziel doch noch erreicht zu haben. Auch hier sind die Leistungen von Friedrich und Marvin Fanenbruck, den beiden Neuzugängen, zu erwähnen.

2. Mannschaft:

Die zweite Mannschaft trat ebenso nicht besonders gut auf in dieser Saison. Auch ein Grund dafür war, dass man viel Ersatz an die erste Mannschaft abgeben musste. Somit spielte man selten komplett. Dadurch musste auch die zweite Mannschaft in die nicht geglaubte Relegation. Das erste Spiel ging jedoch verloren. Danach gewann man alle Spiele ganz klar. Somit waren wir zweiter Anwärter auf einen Verbleib in der Bezirksklasse. Auch hier wurde man für die Mühe belohnt und konnte aufgrund von zurückgezogenen Mannschaften den Verbleib in der Bezirksklasse feiern.

3. Mannschaft:

Die dritte Mannschaft hatte sich eigentlich erhofft, den Aufstieg zu schaffen. Doch daraus wurde leider nichts. Man hatte nur einen Platz im Mittelfeld der Tabelle erreicht. Auch hier gab es oft Probleme mit Ersatzgestellungen.

Damen:

 

Die Damen musten fast die gesamte Saison auf ihre Nummer 1 verzichten. Daher wurde es ganz eng mit dem Verbleib in der Verbandsliga. Es gelang uns nur ein einziger Sieg in der gesamten Saison. Somit ist die Mannschaft in der nächsten Saison in der Bezirksliga zu bewundern.


1. Jugend:

Die Jugendmannschaft um Michael Hinse spielte eine mäßige Saison. Es wurde ein Mittelfeldplatz erreicht. Womit man auch am Ende der Saison zufrieden sein konnte.

1. Schüler:

Die Schülermannschaft konnte auch nicht so recht überzeugen. Man spielte mit einigen neuen Spielern, wodurch am Ende der Saison auch ein Mittelfeldplatz erreicht wurde.

 

 

   

Interesse...?  

Trainingszeiten:

Dienstag:
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugend und Schüler A
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr Herren und Damen

Donnerstag:
19.00 bis 22.00 Uhr Herren und Damen

Freitag:
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugend und Schüler A
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr Herren und Damen

Gäste sind immer herzlich Willkommen!!

Turnhalle der Willy-Brandt-Schule
Weddingstraße
45699 Herten

Anfahrt