Liebe Mitglieder/innen, Freunde und Angehörige des TTC MJK Herten,

 

Der Deutsche Tischtennisbund hat heute festgelegt, dass der Spielbetrieb vorerst bis zum 17.04.2020 ausgesetzt wird. (https://nrw-tischtennis.de/spielbetrieb-ausgesetzt-2)

 

Leider haben wir als TTC MJK Herten in dieser Zeit auch keine andere Möglichkeit und müssen weitere Maßnahmen treffen um einen Schutz der Gesundheit zu gewährleisten.

Der Verein hat eine Pflicht und Verantwortung zur Fürsorge und Gesunderhaltung. Wir handeln nach dem Motto "Vorsicht ist besser als Nachsicht!"

Jetzt geht’s wirklich darum, die Ausbreitung des Virus zu minimieren und vor allen Dingen die Gesundheit aller Beteiligten nicht auf’s Spiel zu setzen.

 

Daher hat der Vorstand heute entschieden folgende Präventivmaßnahmen zu treffen:

Training

1) Das komplette Nachwuchs- und Erwachsenentraining wird auf "unbestimmte Zeit" eingestellt (bis einschließlich Freitag, den 03.April 2020 eingestellt.)

Diese Entscheidung ist alternativlos, da zudem auch Schulen und somit wohl auch die Sporthallen ab nächster Woche in NRW bis zu den Osterferien schließen werden.

Jahreshauptversammlung mit Saisonfeier

2) Die Jahreshauptversammlung mit geplanter Feier am 18.04.2020 wird auf unbestimmte Zeit verschoben und nachgeholt.

 

Wir werden Euch weiterhin informieren, wie es im Anschluss weiter geht und hoffen, dass ihr alle gesund durch den Frühling kommt.

 

Euer Vorstand

 

Anna Werning
Durch den 8:5 Auswärtssieg beim TTV Mettingen bleiben die Hertenerinnen am Spitzenreiter Westfalia Kinderhaus dran. Mit nur einem Punkt Rückstand steht man derzeit auf dem dritten Platz, hat aber zwei Partien weniger gespielt.

Gegen TTC Mettingen starteten die MJKlerinnen gleich mit zwei Doppelsiegen. Das Duo Rolof-Rokker/Kroll sowie Schmitz/Werning siegten ohne Satzverlust. Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Anna-Lena Werning und Martina Kroll verlieren mit 1:3 Sätzen. Spitzenspielerin Julia Schmitz siegte locker gegen die Nr. 2 der Gastgeber mit 11:1, 11:3, 11:9. Tanja Rolof-Rokker kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand noch in den Entscheidungssatz welchen sie dann gewann.

In der zweiten Runde war das erste Paarkreuz hart umkämpft. Julia Schmitz verliert drei Mal in der Verlängerung mit 15:17, 12:14, 10:12 und am Nachbartisch verliert Anna-Lena Wernig im Entscheidungssatz. Im Anschluss konnten Martina Kroll und Tanja Rolof-Rokker den alten Vorsprung wieder herstellen. Vor der letzten Einzelrutsche führte man also mit 6:4 Punkten.

Es folgte eine Niederlage von Rolof-Rokker gegen die Nr.1 aus Mettingen doch Schmitz und Kroll schnürten den Sack dann zu.

Bereits am Freitag 21.02. um 19:30 Uhr geht es weiter. Dann schlagen die MJK-Damen beim Tabellenvierten DJK VfL Billerbeck auf.

Die Jungen18 vom MJK lieferten sich am vergangenen Wochenende ein packendes Derby gegen TTV DJK Herten/Disteln. Am Ende schaffte man es gegen den Tabellenzweiten einen Punkt in der MJK-Arena zu behalten.

Im Doppel mussten Leon Stier/Fabian Schneider eine 0:3 Niederlage gegen Fabian Nadrowski/Tom Kugler einstecken. Die Einzel liefen bis zur Halbzeit ausgeglichen. Manuel Bussen gewinnt mit 11:4, 11:3, 17:15 und Leon Stier verliert in drei Sätzen. Fabian Schneider lieferte sich dann eine sehr spannende Partie mit Tom Kugler. Fabian führte dann schon mit 2:1 Sätzen und hatte in den folgenden zwei Sätzen etwas Pech und verlor diese leider. Leon Stier konnte in seinem zweiten Einzel überzeigen und einen 3:0 Sieg gegen Matti Kuberka einfahren. Zur Halbzeit lagen die MJkler mit 2:3 in Rückstand.

In der „zweiten Halbzeit“ waren dann die MJK Jungs einen Tacken besser und zeigten Nervenstärke. Mit Distelns Fabian Nadrowski hatten die MJKler Manuel Bussen und Fabian Schneider einen starken Gegner vor der Brust und konnten Ihn trotz guter Leistung nicht überlisten. Die anderen drei Spiele von Fabian Schneider, Leon Stier und Manuel Bussen gingen alle über die volle Distanz von 5 Sätzen. Hier zeigten die MJkler sehr gute Nerven und konnten alle drei Partien für sich entscheiden.

Die Jungs freuten sich natürlich riesig über den Punktgewinn. Für das Jungen18 Team geht es dann erst wieder am 07.03.2020 weiter, dann ist die DJK Germ.  Lenkerbeck zu Gast in Herten.

Leon Stier 01
Einen knappen 6:4 Erfolg feierte das Jungen15 Team über TTC Marl Hüls und bleibt somit weiter auf Tabellenplatz 1. Dieser Sieg gegen den Tabellensiebten aus Marl war jedoch keineswegs ein „Selbstläufer“.

Zu Beginn legten die MJKler richtig gut los. Das Doppel mit Silas Hirschmann/Michael Brauer siegte locker mit 11:7, 11:5, 11:5. Auch die folgenden zwei Einzel gingen klar in drei Sätzen an die Hausherren. Florian Luh lag dann in seinem Einzel schon mit 0:2 Sätzen hinten und kämpfte sich nochmal in den Entscheidungssatz welchen er trotz gutem Spiel knapp verlor. Am Nebentisch gab dann auch Ben Szesny sein Einzel ab sodass die Hertener zur Halbzeit mit 3:2 Punkten vorne lagen.

Die zweite Runde verlief zunächst ausgeglichen. Silas Hirschmann gewinnt beide Einzel stark mit 3:0 Sätzen. Ben Szesny und Florian Luh geben Ihre Spiele knapp ab. Vor dem letzten Spiel des Tages führten die MJKler also mit 5:4 Punkten. Michael Brauer behielt im letzten Match mit 11:5, 14:12, 11:6 die Oberhand und lies seine Mannschaft jubeln.

Unterkategorien

Trikot 2019

Tabellenstand

Facebook

facebook

Spieltage